Am 24.04.2021 um 15 Uhr startet Würzburgs erster Dyke*March beziehungsweise eine Demonstration unter dem Motto: „women loving women – gemeinsam Sichtbarkeit zeigen“ vom Hauptbahnhof aus.

Unsere Freundinnen von Queer Pride Würzburg e. V. organisieren diese Demo bewusst zwei Tage vor dem internationalen Tag der lesbischen Sichtbarkeit, um durch die geballte, öffentliche Präsenz von queeren, cis-, bi-, inter-, pan-, trans- und asexuellen Frauen auf die andauernde Benachteiligung dieser aufmerksam zu machen, aber auch um aus der „Unsichtbarkeit“ herauszutreten. Denn auch Würzburg ist voll mit bunten, aktivistischen, engagierten FLINTA*, die sich nicht verstecken müssen und schon gar nicht wollen. Die Zeiten, in denen uns unsere Sexualität abgesprochen wurde, haben wir hinter uns gelassen.

Inhaltlich werden verschiedene Gastredner:innen Beiträge zur „weiblichen Diskriminierung“, „geschlechtlicher und sexueller Vielfalt“, der „lesbischen Sichtbarkeit“ und anderen Bereichen vortragen.

Die Demonstrationsteilnehmer:innen sammeln sich gegen 15 Uhr unter Einhaltung der bekannten Hygiene- und Abstandsvorschriften auf dem Bahnhofsvorplatz. Nach Redebeiträgen ziehen wir mit Musik dann durch die Fußgänger:innenzone über den Marktplatz und zurück zum Hauptbahnhof. Es folgen weitere Redebeiträge und Musik. Voraussichtliches Ende der Demonstration ist 17:00 bis 17:30 Uhr.

Um besonders viel Sichtbarkeit zu erhalten freuen wir uns, wenn ihr Plakate oder Banner dabei habt. Auch Kostüme und Ratschen oder Trommeln sind willkommen.

Außerdem sind nicht nur Frauen liebende Frauen willkommen, sondern ebenfalls Unterstützer:innen. Sich männlich definierende Allies gehören dazu. Wir freuen uns über euren ehrlichen Support.

Falls ihr Fragen zur Veranstaltung habt oder uns als Ordner:innen unterstützen wollt, schreibt an Queer Pride Würzburg e. V. gern eine Mail. kontakt@queerpridewue.de oder nutzt die Social Media Kanäle des Vereins. (Facebook, Instagram, Twitter, Telegram)